Du benutzt eine Browser-Version, die wir nicht unterstützen. Für eine fehlerfreie Anzeige und Benutzung empfehlen wir dir die aktuelle Version von Firefox, Google Chrome, Safari oder Microsoft Edge.
Die_letzten_Tage_des_Parvis_K_img_all

Die letzten Tage des Parvis K.

Die Geschichte eines todkranken Flüchtlings auf dem Weg nach Europa, um seine Tochter zu finden.
Die_letzten_Tage_des_Parvis_K_img_all

Die letzten Tage des Parvis K.

Die Geschichte eines todkranken Flüchtlings auf dem Weg nach Europa, um seine Tochter zu finden.
Informationen
1h 22m
2013
0
Besetzung
Ramin Yazdani, Pheline Roggan, Christian Concilio
Regie
Henrik Peschel
Drehbuch
Henrik Peschel
Produktionsland
DE
Beschreibung
Der todkranke Parvis Karimpour (Ramin Yazdani) flieht aus dem Iran über das Mittelmeer nach Spanien. Er will sich mit seiner Tochter Nasrin versöhnen, die in Europa lebt. Parvis schlägt sich zunächst nach Madrid durch, wo er seine ebenfalls aus dem Iran geflohene Tochter vermutet. Dort findet er bei zwei Migranten Zuflucht, die ebenso in Schwierigkeiten stecken. Der Italiener Fabrizio (Christian Concilio), ein gescheiterter Pianist, hält sich mit Putzjobs über Wasser. Almut (PhelineRoggan) hingegen, eine verwöhnte junge Deutsche, ist ihrem Freund nach Madrid gefolgt. Sie sucht ihren Platz im Leben und träumt davon, einen Schmuckladen aufzumachen. Bei der Suche nach der verlorenen Tochter finden die drei eine gemeinsame Aufgabe. Parvis schöpft wieder Hoffnung! Mit seinem Optimismus reißt er Fabrizio und Almut aus ihrer Lethargie. Einem neuen Hinweis folgend machen sich die drei in Almuts Auto Richtung Norden auf, doch der Weg ist beschwerlich…
Weniger anzeigen

Mehr davon

Von überall genießbar
Aktuell schon im Web, auf iOS, Android, Android TV und dem Fire TV verfügbar. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Verbreitung. Stay tuned!